Die elektronische Registrierkasse war früher das einzige erschwingliche Kassensystem für Kleinunternehmen. Mit dem Fortschritt der computergestützten und mobilen Aufzeichnungssysteme gibt es heutzutage eine Menge preiswerter Kassenlösungen. Mehr dazu erfährst du in diesem Blogartikel.

 

Die elektronische Registrierkasse & Co.

Falls du gerade erst registrierkassenpflichtig geworden bist oder einfach nach der Suche einer modernen und benutzerfreundlichen Kasse bist, dann bieten sich dir gegenwärtig eine Vielzahl von konformen Lösungen an, die auch für Kleinunternehmer oder Start-Ups erschwinglich sind.

 

Die traditionelle elektronische Registrierkasse

Das wohl bekannteste Kassenmodell ist die traditionelle elektronische Registrierkasse, die mit einer Kassensoftware ausgestattet ist und alle üblichen Transaktionen verarbeiten kann. Natürlich gibt es in dieser Kategorie unterschiedliche Modelle, Marken und Preissegmente. Eine einfache elektronische Registrierkasse ist im Normalfall auch für Kleinunternehmer durchaus erschwinglich. Je nach Ausstattung und Zusatzfunktionen können aber solche Kassensysteme schnell ganz schön ins Geld gehen.

 

Die PC-Kasse als flexible Lösung

Flexibler als eine elektronische Registrierkasse sind PC-Kassen. Da bei dieser Kassenart die Hardware unabhängig von der Kassensoftware ist, kannst du als Unternehmer selbst entscheiden, was du alles brauchst, damit der Laden läuft. Ganz sicher braucht es ein Peripheriegerät wie einen Computer, ein Tablet oder ein Handy. Je nach Bedarf musst du für deine PC-Kasse dann auch noch einen Zusatzbildschirm, einen Drucker, einen Codescanner oder andere Zusatzoptionen wie ein Kartenlesegerät oder eine elektronische Waage erwerben.

Auch hier sind die Preise unterschiedlich, da aber oft bestehende Geräte eingesetzt werden können, sind PC-Kassen oft durchaus preisgünstig. Einen besonders guten Deal machst du hier auch, wenn du eine gute, aber günstige Kassensoftware installierst.

 

Online-Programme für eine sorgenfreie Kassennutzung

Natürlich geht auch der Markt der Registrierkassen absolut mit der Zeit. So ist es kein Wunder, dass die elektronische Registrierkasse sowie die PC-Kasse mit fest installiertem Kassenprogramm langsam, aber sicher von moderneren und noch flexibleren Kassenlösungen verdrängt werden.

Webbasierte Kassensoftwarelösungen oder Apps bieten nämlich den entscheidenden Vorteil, dass sie immer up to date sind. Wie du ja bestimmt weißt, kommen in Sachen elektronische Registrierkasse laufend neue Gesetzesanforderungen auf dich als Kassenbesitzer zu. Deshalb ist eine Online-Kassensoftware mehr als zu empfehlen. Du kannst dir damit nämlich Updates ersparen und brauchst dir überhaupt keine Gedanken über die Konformität deiner Kassenversion zu machen, denn dein Kassenanbieter kümmert sich um alles.

Darüber hinaus bieten Online-Kassenprogramme in der Regel viele interessante und oft personalisierbare Zusatzfunktionen und das meist zu absolut bezahlbaren Preisen.

 

helloCash – die elektronische Registrierkasse für alle Bildschirme

Falls du helloCash noch nicht ausprobiert hast, so möchten wir dir unsere kostengünstige und benutzerfreundliche Kassensoftware kurz vorstellen:

Bei helloCash handelt es sich um ein Kassenprogramm, das du ganz einfach über deinen Browser oder als App für dein Android oder IOS Gerät bedienen kannst. Natürlich jederzeit 100% gesetzeskonform.

Besonders interessant an helloCash sind außerdem die tollen Zusatzfeatures, die dir den Geschäftsalltag enorm erleichtern werden. Selbstverständlich kannst du mit helloCash in wenigen Klicks deine ganze Artikel-, Bestandes-, Kunden- und Mitarbeiterverwaltung managen. Aber nicht nur das. Wir bieten dir beispielsweise auch ein tolles Tool zur Terminvergabe, das du ganz einfach online auf deine Webseite stellen kannst.

Natürlich bieten wir dir das alles zu absolut fairen Preisen an. Von der Gratis- bis zur Premiumversion ist und bleibt helloCash immer bezahlbar.