Tipps und Tricks rund um die POS Kasse


Bist du bereits stolzer Besitzer einer POS Kasse und möchtest nun noch wissen, was du damit alles anfangen kannst? Oder sagt dir dieser Begriff noch gar nichts? Dann bist du hier völlig an der richtigen Adresse, denn wir erklären dir klipp und klar, was eine POS Kasse ist, wie und weshalb man sie verwendet und geben dir außerdem ein paar wertvolle Tipps rund um deine POS Kasse mit auf den Weg. Bist du bereit? Dann lies dir diese paar Zeilen zur POS Kasse durch!

 

Was bedeutet POS überhaupt?

Bestimmt hast du den Begriff „POS“ auch schon gehört. Aber was bedeuten diese drei Buchstaben überhaupt? Wie man sich schon denken kann, handelt es sich bei POS um eine Abkürzung – und zwar jener für “Point of Sale”. Also mal wieder ein englisches Wort, das sich  in unseren Alltag eingeschlichen hat. Point of Sale bedeutet auf Deutsch so viel wie: Verkaufsstelle. Welche Ware dabei verkauft wird, ist eigentlich nebensächlich. So ist im Grunde genommen jeder Laden ein POS.

 

Deine Ladenkasse ist auch eine POS Kasse

Wenn du also ein Ladenbesitzer bist, dann hast du bestimmt schon eine POS Kasse. Ab einem Nettojahresumsatz ab 15.000 € und einem jährlichen Barumsatz ab 7.500 € ist diese sogar obligatorisch. Dann bist du nämlich registrierkassenpflichtig und benötigst ein konformes Aufzeichnungssystem.

Wie genau diese POS Kasse aber aussehen soll, ist dir überlassen. Die Kassensysteme aus dem Supermarkt kennst du ja. Dort ist alles möglich. Aber in einem netten kleinen Geschäft braucht es meist gar nicht so eine große Ausrüstung. Wichtig ist dort vor allem, auf eine handliche und bedienerfreundliche Kasse zurückgreifen zu können.

 

Die mobile POS Kasse

Besonders beliebt als POS Kasse ist die mobile Registrierkasse. Was versteht man darunter genau? Einfach eine Kasse, die du überallhin mitnehmen kannst und die in die Handtasche oder in den Rucksack passt. Praktisch, nicht? Die mobile Registrierkasse ist nämlich nichts anderes als dein Handy, dein Tablet oder dein Laptop – ausgerüstet mit einer Kassensoftware.

Indem du ein Kassenprogramm installierst und eines über deinen Browser oder eine App verwendest, wird dein mobiles Gerät zur konformen Registrierkasse. Damit kannst du völlig ungebunden all deine Kassenvorgänge ausführen. Wenn du also einen POS ganz einfach einmal nach draußen verlagern möchtest, zum Beispiel in Form eines Markstands, dann ist deine Kasse immer griffbereit.

 

Und die Tipps?

Du weißt nun also, was ein POS ist und was man allgemein unter einer POS Kasse versteht. Aber wir haben dir ja Tipps und Tricks versprochen. In der Tat ist die Registrierkasse nicht nur eine vom Staat aufgebürdete Pflicht, sondern es gibt auch einige erfreuliche News rund um deine Registrierkasse:

  1. Die POS Kasse gibt es ganz günstig oder sogar kostenlos
  2. Als webbasierte Registrierkasse ist deine POS Kasse immer up-to-date
  3. Deine POS Kasse bietet dir eine Menge Zusatzfunktionen

 

POS Kasse günstig oder kostenlos

Hier eine gute Neuigkeit für alle budgetbewussten Unternehmer: Eine gute POS Kasse muss gar nicht teuer sein. Bei helloCash kannst du deine Kasse zuerst einmal ein Jahr lang kostenlos und unverbindlich testen. Aber auch danach sind die Preise mehr als angemessen. Für 10.90 € pro Monat bekommst du zum Beispiel die Premium Version, bei der nebst den Basisfunktionen auch noch Zusatzfunktionen wie automatische Abschlüsse, Inventur, Sammeldruck für Rechnungen, Kassabuch-Export oder Belegversand per WhatsApp dabei sind.

Da du helloCash direkt auf deinem Handy, deinem Tablet, deinem Laptop oder deinem Computer nutzt, kannst du auf hohe Investitionskosten für deine POS Kasse verzichten. Die Belege versendest du bequem per E-Mail oder per WhatsApp und schonst dabei die Umwelt. Aber natürlich hast du auch die Möglichkeit, deinen gewöhnlichen Drucker oder einen speziellen Bondrucker anzuschließen.

 

Immer aktuelle webbasierte Registrierkasse

In den letzten Jahren haben sich die Anforderungen an die Registrierkasse laufend verschärft. Wer da mit einem fest installierten Kassensystem arbeitet, muss immer wieder Updates installieren und prüfen, dass er auch wirklich auf dem neusten Stand der Dinge ist. Mit einer POS Kasse wie jener von helloCash entfällt dieser Stress. Denn wir sind es, die uns darum kümmern, dass wir dir immer eine 100% gesetzeskonforme Registrierkasse liefern. Sollte sich etwas ändern, dann greifst du stets auf die aktuellste Version von helloCash zu.

 

Interessante Zusatzfunktionen, die dir den Geschäftsalltag erleichtern werden

helloCash ist nicht nur eine POS Kasse, mit der du deine Registrierkassenpflicht erfüllst. Nein, die Kassensoftware ist gleichzeitig ein vielfältiges und hilfreiches Tool. Damit verwaltest du Mitarbeiter, Arbeitspläne, Warenbestände, Kundenstämme und und und. Sogar deine Beratungstermine kannst du mit helloCash online stellen und diese die Kunden selbständig buchen lassen. Du wirst sehen, wie dir helloCash dabei helfen wird, deinen POS zu organisieren.

 

Bei helloCash kannst du auch ganz bestimmt auf Handbücher und Einführungskurse verzichten, denn unsere Funktionen sind bedienungsfreundlich und selbsterklärend. Darum ist der erste und wichtigste aller unserer Tipps rund um die POS Kasse dieser: helloCash gratis und unverbindlich testen und die umfangreichen Funktionen gleich selber entdecken. Wer noch weitere persönliche Tipps und Tricks möchte, den beraten wir gerne individuell über unsere Hotline oder per Chat. Bis bald!

 

Zurück