Ein Tablet POS System für alle Fälle


Gibt es ein Kassensystem, das sich in verschiedensten Situationen einsetzen lässt? Ja, zum Beispiel das Tablet POS System. Was das genau ist und wie das Tablet POS System funktioniert, kannst du in diesem Artikel nachlesen. Du erfährst hier auch, wie dir deine Registrierkasse im Arbeitsalltag unter die Arme greifen kann. 

Das Wichtigste zur Registrierkassenpflicht

Wozu braucht es überhaupt eine elektronische Kasse? Einerseits, weil sie praktisch ist und Auskunft über Verkäufe und Verkaufszahlen geben kann. Und andererseits, weil sie in vielen Fällen einfach Pflicht ist.

Denn 2016 ist ja bekanntlich in Österreich die Registrierkassenpflicht eingeführt worden. Ein Jahr später kamen weitere Regelungen hinzu.

Wer ist registrierkassenpflichtig?

Alle Unternehmen und sowie Vereine mit Gewinnerzielungsabsichten, welche einen Jahresnettoumsatz ab 15.000 € sowie gleichzeitig einen jährlichen Barumsatz ab 7.500 € ausweisen können, sind von der Registrierkassenpflicht betroffen.

Was bedeutet die Registrierkassenpflicht für betroffene Unternehmen?

Wer registrierkassenpflichtig ist, muss seine Kassenvorgänge elektronisch erfassen. Dazu wird eine konforme, das heißt manipulationssichere Registrierkasse benötigt. Die genauen Anforderungen dazu wurden in der Registrierkassensicherheitsverordnung (RSKV) festgelegt. Um sicher zu sein, dass diese erfüllt sind, wählt man ganz einfach eine Kasse eines zugelassenen Herstellers, beispielsweise helloCash.

Des Weiteren muss eine registrierkassenpflichtige Firma alle steuerrelevanten Unterlagen mindestens sieben Jahre lang zur Hand haben.

 

Ein Tablet POS System oder doch lieber eine andere Kasse?

Für welche Kasse entscheidet man sich am besten? Es gibt da verschiedene Versionen. Bei geschlossenen Systemen gehören das Kassengerät und die entsprechende Software zusammen. Wohingegen bei offenen Systemen die Kassensoftware auf unterschiedlichen Geräten funktioniert. Ein Beispiel dafür ist das Tablet POS System. Hier verwendest du ein Tablet als Kasse, indem du auf ein entsprechendes Programm zugreifst. In der Regel geschieht dies übers Internet. Das heißt, du loggst dich ganz einfach auf deinem Tablet in eine webbasierte Kassenlösung ein und kannst deine Kassenvorgänge flexibel und ortsunabhängig erfassen.

Der Trend geht ganz klar in Richtung mobile und flexible Kassen wie ein Tablet POS System. Auch wir können dir diese Lösung nur empfehlen. Sie ist praktisch, bedienerfreundlich und kostengünstig, aber dennoch 100% gesetzeskonform.

 

Genaueres zum Tablet POS System

Was versteht man eigentlich unter der Bezeichnung Tablet POS System? POS System ist die Abkürzung für Point of Sale System und für Point of Service System. Beide Begriffe stehen für Kassensysteme und sie können auch gar nicht so klar abgegrenzt werden. POS Systeme werden eingesetzt, um den ganzen Bestellvorgang bis zur Abrechnung auszuführen. Typischerweise werden POS Systeme in Restaurants und Geschäften des Einzelhandels eingesetzt.

Mit dem Zusatz Tablet wird verständlich gemacht, dass über ein Tablet auf ein POS System zugegriffen wird. Das Tablet POS System ist also ein elektronisches Kassensystem, das über ein Tablet läuft.

 

helloCash – ein Tablet POS System, das sich bewährt hat

Ein typisches Beispiel für ein Tablet POS System ist helloCash. Unsere webbasierte Kassenlösung kannst du über alle internetfähigen Geräte bedienen. Also zum Beispiel über deinen PC, über dein Tablet und sogar über dein Handy.

 

So funktioniert helloCash

Nehmen wir zum Beispiel unsere helloCash Gastrokasse. Bei dieser kannst du deine Speisekarte, Tische und Kunden erfassen und bei der Bestellung das miteinander verknüpfen, was zusammenpasst. Dieses POS System ist also während allen Vorgängen im Restaurant im Einsatz. Damit wird bestellt und abgerechnet. Im Hintergrund wird dann alles so registriert und zusammengerechnet, dass die Zahlen und Reports fürs Finanzamt bereitgehalten werden.

Sehr beliebt ist helloCash auch im Beautybereich, also in Schönheits- und Frisörsalons oder Nagelstudios und ähnlichen Betrieben. Hier wird auch besonders geschätzt, dass die mobile Kasse quasi in der Handtasche mitgenommen werden kann, wenn die Leistung außerhalb des Salons erfolgt. Aber das Beste kommt erst noch: Du kannst helloCash als Gratisversion verwenden. Diese bietet dir alle Basisfunktionen, die du benötigst, um deine Registrierkassenpflicht zu erfüllen. Die einzigen Kosten, die damit auf dich zukommen, sind jährliche 29,90 € Servicegebühren ab dem zweiten Jahr. Die müssen wir dir berechnen, damit wir alljährlich ein gültiges Sicherheitszertifikat für dich lösen können.

 

Viel mehr als ein einfaches Tablet POS System

helloCash kann aber noch viel mehr. Verschiedene Zusatzfunktionen erleichtern den Geschäftsalltag unserer Kunden, die auch gerne über ihre Erfahrungen mit helloCash berichten. Du kannst mit helloCash beispielsweise dein Inventar im Auge bewahren, deine Mitarbeiter verwalten, deinen Kundenstamm pflegen, aber zum Beispiel auch deine Termine online stellen, damit deine Kunden sie selber buchen. Das alles machst du bequem über dein Tablet POS System. Auch die interaktiven Statistiken sind sehr übersichtlich und hilfreich, wenn du die Zahlen deiner Unternehmung analysieren möchtest.

Obwohl die verschiedenen Funktionen von helloCash einen breiten Bereich der Administration abdecken, bleibt sie absolut benutzerfreundlich. Sie ist selbsterklärend und du brauchst weder Handbücher noch Sonderkenntnisse, um sie nutzen zu können. Die Nutzung erfolgt intuitiv. Am besten probierst du die helloCash Kasse einmal unverbindlich und kostenlos aus. Melde dich mit einer gültigen E-Mail-Adresse auf unserer Website an und schon kannst du helloCash gratis testen.

Bei weiteren Fragen zur Registrierkassenplicht, zum Tablet POS System, zu helloCash oder was dir sonst gerade auf dem Herzen liegt, stehen wir dir gerne zur Verfügung. Du kannst uns per Telefon, E-Mail oder Live-Chat erreichen. Wir freuen uns von dir zu hören und/ oder dich als neuen Kunden begrüßen zu dürfen.

Zurück