5 Tipps, damit die Kasse im Restaurant stimmt


Hast du auch schon davon geträumt, dein eigenes Restaurant zu eröffnen oder lebst du deinen Traum sogar schon? Dann weißt du ja bestimmt, wie wichtig es ist, dass schlussendlich auch die Kasse im Restaurant stimmt. Hier geben wir dir 5 Tipps, die dir dabei helfen können, deine Gaststätte zum Erfolg zu bringen.

Unsere 5 Tipps zum Erfolg

Natürlich sind es sind verschiedene Faktoren, die zusammenspielen, damit sich die Kasse im Restaurant füllt. Und wahrscheinlich ist es die Freude an der Gastronomie, die letztendlich das positive Ergebnis ausmacht. Aber es gibt auch noch ein paar andere Dinge, die Jungunternehmer im Gaststättengewerbe beachten sollten. Unsere fünf Tipps, damit die Kasse im Restaurant stimmt, sind die folgenden:

  1. Mit Freude dabei sein
  2. Einen realistischen Businessplan erstellen
  3. Das passende Konzept umsetzen
  4. Das Marketing nicht vergessen
  5. Unnötige Ausgaben vermeiden

 

1. Mit Freude dabei sein

Wenn du dich für eine Restauranteröffnung entscheidest, dann solltest du dies tun, weil du es liebst, Gäste mit kulinarischen Highlights zu verwöhnen. Selbstverständlich soll für dich dabei auch etwas herausspringen, aber wichtig ist es, dass du mit Freude bei der Sache bist. Dann wirst du all die langen Arbeitstage, die dich schrittweise zum Erfolg bringen, genießen.

2. Einen realistischen Businessplan erstellen

Die Idee zu einer Geschäftsgründung darf durchaus ein Bauchentscheid sein. Wenn ein eigenes Restaurant genau das ist, wofür du brennst, dann wird es auch das Richtige für dich sein. Nichtsdestotrotz muss auch immer ein Businessplan aufgestellt werden, der dir aufzeigt, ob dein Projekt rentabel ist oder nicht. Einfach, damit du deine Pläne anpassen kannst, wenn sie noch Verbesserungspotential haben. Aber auf deinen Traum musst du bestimmt nicht verzichten. Wenn du Unterstützung von einer Bank benötigst, um durchzustarten, dann ist ein guter Businessplan sowieso ein Muss. Mach dich schlau, wie viel du für Gebühren, Versicherungen und andere laufenden Kosten ausgeben müsstest. Falls du dich damit nicht so auskennst, gibt es Profis, die dir helfen können, deinen Businessplan zu erstellen.

3. Das passende Konzept umsetzen

Um einen Platz für dein Lokal in der Welt der Gastronomie zu schaffen, brauchst du ein gutes Konzept. Und zwar eines, das sich von der Masse abhebt. Für die Gäste soll ein Besuch in deinem Restaurant etwas ganz Besonderes sein. Wichtig bei der Ausarbeitung des Konzepts ist, dass es genau auf dich abgestimmt ist. Nur dann wirst du auch mit Herzblut dabei sein. Aber bestimmt hast du bereits deine ganz eigene Geschäftsidee!

Beachte auch, dass der Standort deiner Gaststätte eine wichtige Rolle spielt. Nicht jedes Konzept passt überall hin. Darum ist es sinnvoll, sich rechtzeitig auf die Suche nach der idealen Immobilie zu machen.

Umgebe dich schließlich von einem Team von motivierten Mitarbeitenden, die zu deinem Konzept passen. Wenn alles zusammenstimmt, dann wird sich auch der Gast bei dir wohlfühlen.

4. Das Marketing nicht vergessen

Wenn alles bereit ist zur Restauranteröffnung, dann müssen die Menschen da draußen erst einmal wissen, dass es dich gibt. Mach dein Lokal bekannt! Gerade das Online Marketing bietet viele günstige Möglichkeiten, um dein neueröffnetes Restaurant schnell bekannt zu machen. Erstelle eine Website oder nutze die sozialen Netzwerke, um ein breites Publikum zu erreichen. Mehr dazu kannst du auch in unserem Blogbeitrag zum Thema „Gastronomie online“ lesen.

5. Unnötige Ausgaben vermeiden

Damit sich die Kasse im Restaurant nicht fortlaufend leert, solltest du dort sparen, wo es möglich ist. Hole dir bei potentiellen Lieferanten Offerten ein und entscheide dich für die mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Bei der Registrierkasse kommst du beispielsweise günstig weg, ohne Kompromisse eingehen zu müssen. Mit der Gastrokasse von helloCash kannst du nicht nur beim Preis, sondern auch von den Zusatzfunktionen profitieren. Gleichzeitig erfüllst du damit natürlich auch noch die Registrierkassenpflicht.

So gibt dir helloCash den richtigen Anschub bei der Restauranteröffnung

Bist du also bereit, dir deinen Traum vom eigenen Bistro, Café oder Restaurant zu erfüllen oder hast du den Schritt schon gewagt? Dann ist die Gastrokasse von helloCash genau das Tool, das du noch brauchst, um die Übersicht in deinem Lokal zu bewahren. Manage dein Restaurant ganz einfach selber über deine helloCash App. Möchtest du wissen, was die alles kann? Na ja, alles, was du dir von einer Kasse im Restaurant wünscht: Speisekarte anlegen, Tische definieren, Bestellungen aufnehmen, Einkassieren, Wechselgeld berechnen, Belege erstellen, alle Kassenvorgänge registrieren, aber auch Mitarbeiter verwalten, Termine vergeben und vieles mehr. Und wenn dann der Abschluss des Geschäftsjahrs naht, dann stellt dir deine Gastrokasse von helloCash alle Zahlen schön zusammen. Das erspart dir einiges an Arbeit und gibt dir gleichzeitig eine Übersicht darüber, wie viel du tatsächlich für die Kasse im Restaurant erwirtschaftet hast. Natürlich kannst du deine Kassenstatistiken auch unter dem Jahr jederzeit konsultieren.

Probiere die helloCash Gastrokasse doch einfach einmal unverbindlich und kostenlos aus. Wir freuen uns darauf, Teil von deinem spannenden Restaurantprojekt zu sein. Wer weiß, vielleicht können wir irgendwann gemeinsam in deinem beliebten Lokal auf dein erfolgreiches Unternehmen und eine gut gefüllte Kasse im Restaurant anstoßen?! Das wäre doch schön!

Zurück