Auf dem Markt gibt es eine riesige Anzahl von Anbietern elektronischer Kassen. helloCash ist einer davon. Wer sich dazu entschlossen hat, auf eine elektronische Registrierkasse umzuseigen, steht häufig vor der schwierigen Entscheidung: Für  welche Kasse soll man sich entscheiden? Gerade, da einige Kassen kostenlos sind und andere mehrere hundert Euro kosten. Diese Zahlen können gerade zu Beginn verwirren, zumal der Preisunterschied enorm ist.

helloCash ist eine kostenlose Registrierkasse

helloCash ist eine jener Kassen, die es kostenlos zu erwerben gibt. Zumindest im ersten Jahr der Nutzung zahlt man als Geschäft nichts. Anschließend kann man die Registrierkasse für 4,90 Euro monatlich weiternutzen. Der wahre Unterschied zu anderen elektronischen Kassen liegt jedoch nicht im Preis, sondern in der Handhabung. helloCash lässt sich so einfach bedienen, dass die Kasse ohne Anleitung auskommt. Viele elektronische Kassen sind kompliziert in der Oberfläche, doch diese lässt sich mit nur wenigen Klicks an die jeweilige Branche des Geschäfts anpassen. Die Oberfläche und die Features ändern sich je nachdem, ob es sich bei dem Geschäft um einen Friseursalon, eine Boutique, ein Restaurant oder einen Beautysalon handelt.

Weshalb helloCash sich besonders für Einsteiger eignet

Wer sich entschlossen hat, dem ewigen Papierkrieg ein Ende zu bereiten und auf eine elektronische Registrierkasse umzusteigen, der sieht sich auf einmal einer schier endlosen Zahl von Vorschriften gegenüber. Gefühlt tausend Dinge müssen für das Finanzamt eingehalten werden. Mit helloCash ist der Umstieg auf die elektronische Kasse jedoch kinderleicht, sodass man sich keine Sorgen machen braucht, ob alle Vorschriften eingehalten werden können.

Die Kasse eignet sich besonders deswegen für Einsteiger, weil sie auf jedem Gerät läuft. Und das ohne Installation. Man läuft also keine Gefahr, dass die Kasse, die man gerade für viel Geld gekauft hat, zu viel Speicherplatz wegnimmt oder gar für das System zu schwierig ist. Ganz leicht und ohne große Umschweife kann man über das Internet per Login auf die Kasse zugreifen. Alles, was man benötigt, ist eine WLan-Verbindung und ein internetfähiges Gerät.

Die Registrierkasse trifft alle gesetzlichen Vorgaben und kann somit tägliche Kassenstürze durchführen, Bons ausdrucken, Z-Bons drucken, Gutscheine verwalten und vieles mehr. Gerade für diejenigen, die von der monologen Kasse auf eine elektronische Kasse umsteigen wollen, ist diese Registrierkasse bestens geeignet. Wer nach einem Jahr Test dabei bleiben möchte, kann für nur wenig Geld ein Abo kaufen. Wer sich entschließt, zu wechseln, kann dies schnell und einfach tun.

helloCash – die sichere Registrierkasse

Die Registrierkasse ist vor allem eins: Sicher. Schluss mit der Angst, man könnte etwas bei der Dokumentation der Einnahmen falsch machen. Durch die einfache Oberfläche ist die Bedienung auch ohne Einweisung oder Anleitung möglich und durch das System wird das Geschäft zum Laufen gebracht.